Theateraufführung

Theateraufführung
Theateraufführung

Der Wahlpflichtkurs  „Darstellendes Spiel“ im neunten Realschuljahrgang der Stadtschule am Solgraben hat am vergangenen Freitag mit dem Theaterstück  „Der Zwillingsjonas“  das Premierenpublikum begeistert.

In der voll besetzten Gymnastikhalle mit Bühne bot der Kurs vielschichtige Einblicke in seine Arbeit. Nach der Romanvorlage  „Duplik Jonas 7“ von Birgit Rabisch, in der es um Jonas, einem ganz normalen Jungen geht, zeigten die Darsteller, was sie in einem Jahr erarbeitet hatten. Jonas mag gerne Sport, verbringt viel Zeit mit seinen Freunden zusammen und klagt gelegentlich über Langeweile zu Hause. Alles scheint in Ordnung zu sein. In seinem Leben tauchen aber auch immer wieder Fragen auf, auf die es scheinbar keine Antworten gibt.

Was verbirgt  sich zum Beispiel hinter der heimtückischen Krankheit  „Fraß“? Warum darf er nie den Hort verlassen, in dem er seit seiner  Geburt lebt? Die schlichte Wahrheit, mit der er später konfrontiert wird, ist erschütternd. Jonas ist ein Duplik, erschaffen für einen einzigen Zweck: Er ist das lebende Ersatzteillager für seinen Zwillingsbruder …

Die Geschichte der ungleichen Zwillingsbrüder hat die Theatergruppe sehr berührt. Viele wertvolle Impulse, die durch Improvisationen und Rollenbiografien herausgearbeitet wurden, gaben der Gruppe die Möglichkeit, das ungewöhnliche Thema darstellerisch umzusetzen. Die zentrale Botschaft wurde gekonnt mit klaren Bilder vermittelt. Besonders markante Szenen wurden durch die Form des Schattentheaters prägnant dargestellt. Diese Theaterform ist uralt und übt auf alle Beteiligten eine große Anziehungskraft aus. Insgesamt überzeugten die Darsteller durch klare Texte und Präsenz in ihren Rollen.

Zurück