Solgrabenschüler besuchten die Frankfurter Oper

Opernbesuch
Opernbesuch

Einen Ausflug der besonderen Art haben die Klassen 10aR und 10bR unternommen. Insgesamt 50 Schülerinnen und Schüler besuchten mit ihrer Musiklehrerin und den Klassenlehrer/-innen eine Vorstellung der Frankfurter Oper:  „Tosca“  von Giacomo Puccini. Kaum eine Schülerin oder Schüler hört zu Hause klassische Musik, war in einem Konzert oder in einer Oper. Dieser Aspekt hat den Fachbereich Musik der Stadtschule am Solgraben dazu veranlasst, ein Musiktheaterbesuch im 10. Realschuljahrgang anzubieten. Die Schule möchte damit Anreize schaffen, sich auch einmal mit ungewohnten Hörgenüssen zu beschäftigen und erachtet es ebenso als wichtig, dass  zumindest einmal im Leben dieser Kulturbetrieb erfahren werden sollte. Zudem bietet die Oper Frankfurt ein günstiges Schülerticket, sodass sich die Schule diese Gelegenheit nicht entgehen lassen wollte, Musiktheater live zu erleben.

Der besondere Reiz des Besuchs einer Oper besteht in der komplexen Verknüpfung von Inhalt  szenischer Gestaltung, Tanz und Musik. Da so viele neue Eindrücke wie Handlung, Gesang, Orchestermusik und Bühnenbild gleichzeitig auf Augen, Ohren und Geist eindrängen, werden die Opernbesuche vor- und nachbereitet. „Tosca“ ist eine der bekanntesten und meist gespielten italienischen Opern der Welt. Handlung und Musik entführen nicht in die Welt der Sagen oder Königshäuser, sondern bleibt im Themenbereich Leben, Leiden und Lieben von ganz gewöhnlichen Menschen. Die Oper in drei Akten stellt besonders an die Figur Tosca hohe stimmliche Anforderungen, zumal sich die Sopranistinnen hier mit der großen Maria Callas vergleichen müssen. Inhaltlich führen Verwechslung, Verfolgung und Eifersucht zu einer Scheinhinrichtung des Geliebten Cavadarossi. Tosca unternimmt alles um mit ihm zu fliehen. Das Finale weicht der Ernüchterung, dass beide von Scarpio betrogen werden. Cavadarossi wird hingerichtet und Tosca stürzt sich in den Abgrund. Mit großem Interesse verfolgten die beiden Abschlussklassen das Geschehen auf der Bühne, sodass dieses Opernerlebnis einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen wird.

Neben diesen pädagogischen Aspekten war eine Frage im Vorfeld für die Schüler besonders spannend:  „Was ziehe ich für diesen besonderen Anlass an?“  Wie man auf dem Bild unschwer erkennen kann, wurde diese Frage perfekt gelöst.

Zurück