Vorankündigung

Theaterstück: Ein reinigendes Gewitter
Theaterstück: Ein reinigendes Gewitter

Der Wahlpflichtkurs Darstellendes Spiel des 9. Realschuljahrgangs der Stadtschule am Solgraben zeigt am Freitag, den 15. Juni 2012 in der Gymnastikhalle der Schule seine neueste Inszenierung  

„Ein reinigendes Gewitter“

Beginn ist um 19.30 Uhr, der Einlass um 19.00 Uhr.

Eintrittspreise: Erwachsene 2€ und Schüler 1€.

Ein strahlend schöner Tag. Die letzte Schulwoche vor den Sommerferien. Pläne, Wünsche, Träume.  Annika ist mit ihren Freunden am Baggersee. Sommer! Leicht und unbeschwert fühlt sich dieser Tag an. Doch bald soll sich das ändern. Ginie verschwindet! Annikas Cousine aus Berlin will eigentlich nur kurz in die Büsche, ist aber dann wie vom Erdboden verschlungen. Wo bleibt sie? Ein heftiges Gewitter setzt ein und erschwert die verzweifelte Suche nach Ginie. 

Annikas Clique ist ganz durcheinander. Gegenseitige Vorwürfe werden immer stärker und schon bald schleicht sich ein schrecklicher Verdacht ein.

Der Jugendroman von Kristina Dunker „Sommergewitter“ ist eine spannende Lektüre. Bis zur letzten Seite rätselt und fiebert der Leser mit. Was ist passiert? Warum verhalten sich die Personen so? Was haben sie zu verbergen? Und wie kann die Geschichte mit den Ausdrucksmitteln des Theaters erzählt werden?

In unserem gleichnamigen Theaterstück setzen wir bewusst das Spiel mit den Masken ein. Es ist ein Versteck-Spiel von großer Ausdruckskraft. Man weiß nicht, was sich hinter der neutralen Fassade verbirgt. Alle Figuren sind gleich, alle Masken leuchten hell, alle Menschen sind gut. Und dann gruselt es auf einmal auf der Bühne, weil ganz besondere Maskencharaktere auftauchen… Zeigt die Gruselmaske aber ihr wahres Gesicht, so verfliegt der ganze Schrecken schnell, und der Zuschauer lacht und ist erleichtert.  Natürlich zählen die Maskensequenzen zu unseren Lieblingsszenen. Sie sind ein Teil der überwiegend chorischen Inszenierung. Das bedeutet, dass die Gruppe oft komplett auf der Bühne in Aktion ist. So haben die jungen Darsteller die Möglichkeit,  im Stück verschiedene Rollen zu übernehmen und an mehreren Stellen mitzuwirken. Und das machen die Schüler sehr gern.

Zurück