Bewerbungsworkshoptage an der Stadtschule am Solgraben

Schule und Agentur für Arbeit machen Schüler fit für den Berufsweg

Erstmalig an der Stadtschule am Solgraben in Bad Nauheim absolvierten die Schülerinnen und Schüler der 10. Realschulklassen einen 2-tägigen Workshop „Fit für den Berufsweg“. Ziel war es, die Schüler des Abschlussjahrgangs nach einem Jahr der Berufsorientierung gut gerüstet in die Bewerbungsphase zu entlassen. Um die bevorstehenden Herausforderungen gut bewältigen zu können, haben die Schüler an 6 Stationen die wichtigsten Hürden beruflicher Auswahlverfahren durchlaufen: Schriftliche Bewerbungsunterlagen, Einstellungstests sowie Vorstellungsgespräche.Hierbei erhielten sie tatkräftige Unterstützung durch Profis aus der Praxis.

Der Parcour wurde  mit einer Demonstration der Wettbewerbssituation am Beispiel des hiesigen Ausbildungsmarkts durch Frau Malecic von der Agentur für Arbeit und den Berufseinstiegsbegleitern der Schule, Frau Schauer und Herr Kronberger eröffnet. Die Schüler konnten die Unternehmenslandschaft und das lokale Ausbildungsangebot kennenlernen.

Spielerisch versetzten sie die Schüler in die Rolle von Personalentwicklern und gaben Tipps, wie sie in Anschreiben und Lebenslauf zeigen können, was in ihnen steckt.

Am zweiten Tag führte Ausbilder Strebert von der Ovag die Schüler in die Geheimnisse  der Einstellungstests ein. Die Schüler haben eine Auswahl gängiger Testaufgaben gelöst und dabei herausgefunden, was bei Einstellungstests auf sie zukommt und wie sie sich am besten darauf vorbereiten können. 

Herr Liebeskind von der Barmer Krankenkasse zeigte den Schülern, wie sie sich in Vorstellungsgesprächen selbst darstellen können, um  einen nachhaltig guten Eindruck zu hinterlassen.

Abgerundet wurde das Thema Selbstpräsentation durch einen Beitrag des stellvertretenden Schulleiters, Herrn Jörg  Mathes, mit einem eindringlichen Referat über Selbstpräsentation in sozialen Netzwerken am Beispiel von Facebook.  „Ich werde zu Hause erst mal mein Facebook-Profil überprüfen und in Zukunft aufpassen, was ich über mich veröffentliche“, so eine Schülerin am Ende der Veranstaltung. Weitere Schülerstimmen gaben dieser neuen Ausrichtung der Berufswegeplanung der Stadtschule am Solgraben ein positives Feedback . Das Ergebnis dieser Workshoptage brachte ein Schüler auf den Punkt: „Ich habe mitgenommen, dass man frühzeitig anfangen muss, wenn man einen guten Job sucht“.

Zurück