Vorlesewettbewerb an der Stadtschule am Solgraben

Wie in jedem Schuljahr in der Adventszeit ermittelte die Stadtschule am Solgraben die besten Leser der sechsten Haupt- und Realschulklassen.

Die Leseleistungen wurden von einer Jury aus drei Deutschlehrern bewertet. Schon lange vorher hatten sich die Schülerinnen und Schüler ihre Lieblingsbücher ausgesucht. Der Inhalt wurde dann den Klassen vorgestellt und ein interessanter Abschnitt daraus vorgelesen. Dabei wurden ganz unterschiedliche Gattungen der Kinder- und Jugendliteratur von den jungen Leserinnen und Leser favorisiert. Im zweiten Teil des Wettbewerbs bekamen die Teilnehmer einen unbekannten Text. Bewertet wurden Textverständnis, Textgestaltung und Lesetechnik, wobei besonderes Augenmerk auf die Betonung, Aussprache, Stimmfärbung und Lesetempowechsel gelegen hat.

Schulsiegersiegerin des Vorlesewettbewerbs und damit Vertreterin der Solgrabenschule auf Kreisebene wurde Leonie Hof aus der 6aR mit einem Ausschnitt aus „Ich bin ein Stern“ von Ingeborg Auerbacher. Es folgten Mustafa Ilgüy (6aH) mit „Vorstadtkrokodile“ von Max von der Grün und Klaudia Jaros 6aR mit „Die Vampirschwestern“ von Franziska Gehm. 

Insgesamt waren die Ergebnisse aller Leserinnen und Leser sehr erfreulich, was ihnen viel Lob und Anerkennung einbrachte, sodass am Ende alle stolz auf ihre Leistung sein konnten. Gewürdigt wurde dieses durch Urkunden und einem Buchgutschein für die Siegerin.

Schulsiegersiegerin des Vorlesewettbewerbs
Schulsiegersiegerin des Vorlesewettbewerbs

Zurück