Musikpräsentationen an der Stadtschule am Solgraben

Zum zweiten Mal präsentierten die Nachmittagskurse (Musik) ihre Erarbeitungen der Schulgemeinde der Stadtschule am Solgraben.

Seit dem Schuljahr 2010/2011 ist die Stadtschule am Solgraben eine Ganztagsschule im Profil eins, welches ein vielfältiges Angebot an Arbeitsgemeinschaften ermöglicht. Neben dem Ausbau der Schulsozialarbeit hat die Schule ein breit gefächertes Spektrum von verschiedenen Kursen auf die Beine gestellt. Kernstück dieser Kurse ist der musikalische Bereich. In Kooperation mit der Bad Nauheimer Musikschule unter der Leitung von Herrn Ulrich Nagel bietet die Solgrabenschule Gitarrenkurse (Leitung Markus Paichrowski, Keybord-Kurse (Leitung Michael Grün) und einen Schlagzeug-Kurs (Leitung Florian Dressler) an. Darüber hinaus einen Solo-Gesangs-Kurs (Leitung Ariane Treffer), der sich vorwiegend an Songs aus den aktuellen Pop-Charts orientiert.

Die seit Herbst 2011 formierte Band hat sich über die Schulgrenzen hinaus in Bad Nauheim schon einen Namen gemacht.

 Unter fachkundiger Leitung von Hans-Georg Schwab (ebenfalls Musikschule) haben die Jugendlichen sich in kurzer Zeit mit eigenen Songs unter dem Bandnamen  „Remember Who We Are“  etabliert.

Abgerundet wird dieses musikalische Angebot mit dem Kurs „Afrikanische Trommelrhythmen“, welcher von der Musikfachleiterin der Schule Frau Sibylle Helmer seit vier Jahren betreut wird. Die Trommelgruppe hat sich in Bad Nauheim schon bei „Viva la musica“  vorgestellt.

Als Gäste hatten sich die Klassen 5-7 beider Schulformen in die Sporthalle eingefunden, sowie auch die geladenen Eltern und Angehörige. Mit großem Lampenfieber absolvierten insgesamt 44 Akteure die Generalprobe, bevor sie ihr Können dem gespannten Publikum präsentierten. Den Anfang machte die Trommel-AG, die ihre Polyrhythmen in einer souveränen Art vortrug. Dass, obwohl die Gruppe in ihrer jetzigen Zusammensetzung erst wenige Wochen probt. Mit Polyrhythmik begeisterte auch die Schulsprecherin Desiree Richter am Schlagzeug. Ebenso die Keyborder, die Narcotic von der Rockband Liquido darboten. Die Keyborder, bestehend aus lauter Fünftklässlern, spielen erst seit Schuljahresbeginn dieses Instrument.

Auch die Sängerinnen zeigten mit ihrem Song „Jar of hearts“ von Christina Perri das schwierige Tonpassagen durch intensives Üben keine Hexerei ist. Sie ernteten viel Applaus, zumal das Singen vor einem Publikum eine besondere Herausforderung ist.

Neu im Programm wurden die beiden Hip-Hop-Tanzgruppen aufgenommen. Die ehemalige Schülerin Katharina Spieß leitet im dritten Jahr diese gut besuchten Kurse. Tanzen nach angesagter Musik ist besonders für die Schülerinnen der Solgrabenschule Motivationsfaktor.  Am Ende zeigten sich die Gäste hoch beeindruckt von den erarbeiteten Präsentationen. Schon kristallisiert sich der Wunsch bei einigen zuschauenden Schülerinnen und Schüler ebenfalls dieses vielfältige Musikangebot der Schule zu nutzen.

Zurück