Amtseinführung an der Solgrabenschule

Amtseinführung an der Solgrabenschule
Amtseinführung an der Solgrabenschule

Kurz vor den Herbstferien überreichte Schulamtsdirektor Andreas Hof dem beauftragten Schulleiter Jörg Mathes die Ernennungsurkunde. Im Februar wurde die vakante Stelle der Schulleiterposition an der Solgrabenschule neu besetzt. Eine halbjährige Bewährungszeit überzeugte die Verantwortlichen der Schulgemeinde, des Staatlichen Schulamtes und des Kultusministeriums, das mit Jörg Mathes eine kompetente Persönlichkeit für die Zukunft der Schule ausgesucht worden ist. Mit dieser Besetzung ist die nahtlose Weiterführung der pädagogischen und organisatorischen Schwerpunkte der Solgrabenschule gewährleistet. Zudem ist der neue Schulleiter in besonderem Maße  der Schule verbunden, hat er doch seine Referendarzeit bereits hier verbracht und in zahlreichen Gremien Akzente gesetzt. Gleichzeitig verdeutlicht die Besetzung den Generationenwechsel der Schule. Jörg Mathes (39) repräsentiert eine frische und zukunftsorientierte Ausrichtung, die eine traditionsreiche Schule am Standort Bad Nauheim braucht, insbesondere unter dem Aspekt der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen/ Veränderungen. In seiner Antrittsrede ging er auf die Leitlinie der Mittelstufenschule „Gemeinsam Schule leben – Zukunft gestalten“ näher ein und beschrieb dies mit einer gut ausgeprägten, alle Bereiche umfassenden Schulkultur. Dies zeige sich durch eine gute Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Lehrkräften und Schulleitung sowie den methodisch-didaktischen Konsens eines personell stabilen Lehrerkollegiums und wirksam genutzte Unterrichtszeit unter Einbezug der vorhandenen Ressourcen. Besonderen Wert lege er auf die Unterstützung zur Selbstentwicklung bzw. zur stetigen Weiterentwicklung der Solgrabenschule in den Bereichen der Qualitätsstandards, der Teambildung und der gegenseitigen Wertschätzung. Die Kooperationsschule „Berufliche Schulen am Gradierwerk“, vertreten durch den Schulleiter Herrn Andreas Stolz, unterstrich die vertrauensvolle Zusammenarbeit am Schulcampus. Ebenso die Schulleitungsvertretungen der im Einzugsbereich der Solgrabenschule liegenden Grundschulen. Bürgermeister Armin Häuser sowie der Erste Kreisbeigeordnete Herr Helmut Betschel-Pflügel überbrachten ihre guten Wünsche schon im Vorfeld der Veranstaltung. Der Personalratsvorsitzende Herr Christoph Heisiger hob noch einmal die Geschlossenheit des Kollegiums der Solgrabenschule mit der Besetzung hervor. Eine Schule im Umbruch braucht verlässliche Strukturen und nur im Schulterschluss der Schulgemeinde lassen sich die komplexen Aufgabenbereiche gemeinsam bewältigen.

Überrascht zeigte sich der neue Schulleiter als seine beiden Konrektorinnen Frau Ulrike Selmayr und Frau Isabella Schneider-Eberz eine gut gefüllte, überdimensionale Schultüte mit den besten Wünschen im Namen des Kollegiums überreichten.

Schultüte
Schultüte

Zurück