Medienscouts erreichen Rang 2 bei Wettbewerb

Unser Schulprojekt – Gemeinsam Ideen verwirklichen
Platz 2: Unser Schulprojekt – Gemeinsam Ideen verwirklichen

Kürzlich hat die Solgrabenschule am Förderwettbewerb „Unser Schulprojekt – Gemeinsam Ideen verwirklichen“ des Arbeitgeberverbandes (agv) Mittelhessen erfolgreich teilgenommen. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, ein übercurriculares Engagement von regionalen Schulen zu unterstützen. Beworben haben sich die Medienscouts unter der Leitung von Herrn Marc Englert mit ihrer gleichnamigen Arbeitsgemeinschaft. Die Medienscouts konnten dabei auf ein breites Spektrum an Aktionen und Schulungen zurückgreifen. Im Zuge des Medienjahres des Wetteraukreises wurden an den weiterführenden Schulen Bad Nauheims sog. Medienscouts ausgebildet, die ihr erworbenes Wissen über neue Medien, soziale Netzwerke und Cybermobbing an jüngere Schülerinnen und Schüler weitergeben sollten. Die Medienscout AG, welche anfangs nur aus vier Teilnehmern bestand, konnte im letzten Schuljahr interessierten Nachwuchs anheuern. Gemeinsam haben diese Schülerinnen und Schüler am Nachmittag Schulungen für die Klassen fünf bis sieben der Solgrabenschule eingeübt sowie Recherchen über interessante Apps gestartet, die den Kindern das Lernen erleichtern könnten. Ferner haben die Medienscouts sechs vierte Grundschulklassen der Stadtschule an der Wilhelmskirche sowie deren Zweigstelle in der Rotdornstraße besucht und dort auf spielerische Art und Weise den Kleinen das World Wide Web erklärt. Interessierte können die Entwicklung der AG auf der eigenen Webpräsenz verfolgen, welche durch das Wetterauer  Lernmanagementsystem wtkedu selbst erstellt wurde und über die Homepage der Solgrabenschule verlinkt ist. Die Siegerehrung erfolgte in der Kulturscheune in Herborn, eingebettet in einen Vortrag der ehemaligen Bundesligaclubmanagerin und früheren Frauenfußballnationaltorhüterin Katja Kraus. Der mit 1000 € dotierte zweite Platz wurde von AG- Leiter Herrn Englert, Schulleiter Jörg Mathes sowie den drei mitgereisten Medienscouts Alia Kalhid, Lukas Krause und Laura Meerwein mit großer Freude entgegengenommen.

Zurück