Solgrabenschule ehrt seine Sieger im Mathematik-Wettbewerb

Die erfolgreichen Schüler mit ihren Urkunden

Die Sieger des diesjährigen Mathematik-Wettbewerbs wurden kürzlich in der Solgrabenschule geehrt. Der Leiter des Fachbereichs Mathematik, Herr Roland Sell und der Schulleiter Jörg Mathes überreichten den Bestplatzierten Urkunden und Taschenrechner. Dieser vom Land Hessen seit über vier Jahrzehnten alljährlich im achten Jahrgang aller Schulformen veranstaltete Wettbewerb dient als hessenweite Vergleichsarbeit. Dieses Jahr gab es gleich drei Zeitplatzierte im Bereich der Realschule: Tobias Weber (8dR), Marc-Andre Sablatnig (8cR) und Nikolaj Stupa (8cR) erreichten jeweils 42 Punkte, die zu erreichenden Höchstpunktzahl lag bei 48 Punkten. Schulsieger wurde Sven Eichelmann (8dR) mit 44,5 Punkten. Erfreulich, so Jörg Mathes, dass die Leistungsdichte in dem oberen Anspruchsniveau zu finden ist und auch recht dicht beieinander liegt. Eliza Asenovh (8aH) erzielte mit 42 Punkten den 1. Platz in der Hauptschule. Diese Schülerinnen und Schüler werden die Solgrabenschule beim Kreisentscheid vertreten.

Zurück