Verabschiedungsfeier der Solgrabenschule

Fördervereinsvorsitzende Frau Meike Barth, Habib Lushi 9aH, Erika Moninger 10aR, Neneth Mvovi Kabi 10aR, Luca Antonio Sanfilippo 10aR, Aurora Raito 10bR, Luca Michel 9aH, Marie Balkhausen 10cR und Schulleiter Jörg Mathes

Festlich geschmückt für das Motto „Kings und Queens“ war die Sporthalle der Solgrabenschule zur Abschlussfeier der Abgangsklassen. Bei angenehmen Temperaturen begrüßte der Förderverein die geladenen Gäste und die Absolventen in der Gymnastikhalle mit einem Stehempfang, offerierte das frisch gedruckte Jahrbuch und stimmte auf das feierliche Programm ein. 86 Schülerinnen und Schüler aus einer Hauptschul- und drei Realschulklassen schritten zu „Land of Hope and Glory“ über einen roten Teppich und unter großem Beifall durch die Halle zu ihren Plätzen. Durch das abwechslungsreiche Programm führten Shannon Ziegler, Jessica Schneider und Can Sahin, alle 10cR. Auch dieses Jahr hatte sich eine Gruppe von engagierten Schülerinnen und Schüler intensiv um Dekorationsfragen sowie um die Programmpunkte gekümmert. Herausgekommen war eine dem Motto entsprechende „royale“ Dekoration. Ein vielfältiges, multimediales Programm wurde den Gästen geboten. Zwischen den einzelnen Darbietungen der Klassen ergriffen der Schulleiter Jörg Mathes und die Schülerinnen Alia Khalid (Schulsprecherin) sowie Neneth Mvovi Kabi, beide 10aR das Wort. In seinem Grußwort nahm der Schulleiter Bezug zu den Anfängen der Schülerinnen und Schüler an der Solgrabenschule. Am Beispiel des Schwimmunterrichts beschrieb er anschauliche Bilder. „Euer Ziel auf der Solgrabenschule habt ihr nun erreicht – Schwimmen auf Zeit, Tauchen nach Ringen, Springen ins Wasser. Ihr seid nun ein gutes Stück geschwommen. Doch in einigen Wochen steht ihr wieder auf einem Sprungbrett: Ins Berufsleben oder in ein neues Schulleben. Das neue Leben breitet sich wie ein Schwimmbecken vor euch aus und ihr müsst jetzt hinein springen und weiter schwimmen. Ohne zu wissen, wie tief ihr springt oder wie tief das Wasser ist. Doch seid euch sicher, ihr habt ein gutes Vorbereitungsteam gehabt, welches euch gut auf die Aufgaben, die vor euch liegen vorbereitet haben.“ Auch die Schülerrede, vorgetragen von der Schulsprecherin Alia Khalid und Neneth Movi Kabi, beide 10aR, lobte die Hartnäckigkeit und auch Strenge der Lehrkräfte. Den Nutzen dieser Vorgehensweise hätten viele Schüler erst im Nachhinein erkennen können. Sie bedankten sich im Namen des Jahrgangs für die intensive Unterstützung, auch in Situationen, in denen manch einer schon aufgegeben hätte. „Und jetzt am Ende haben wir endlich erreicht, was wir erreichen wollten. Wir haben es geschafft: Aus Du, Ich und Ihr - ein Wir zu machen. Vielen Dank für diese wunderbare Zeit.“
„Das Beste kommt zum Schluss“ begann die Fördervereinsvorsitzende Frau Meike Barth ihre Grußworte und ehrte zunächst Schülerinnen und Schüler für ein besonderes ehrenamtliches Engagement. So die Schulsanitäter, die Mediens-Scouts und einige Schülerinnen und Schüler, die zu besonderen Anlässen „Häppchen bzw. Schnittchen“ zubereitet haben. Die Klassenbesten wurden mit einem Buchgutschein geehrt: Für die 9aH Luca Michel und Habib Lushi mit einem Notendurchschnitt jeweils von 1,6. Für die 10aR Erika Moninger, Luca Antonio Sanfilippo und Neneth Mvovi Kabi mit jeweils 1,9. 10bR: Aurora Raito mit 1,4 und die 10cR Marie Balkhausen mit einem Notendurchschnitt von 1,1. Damit ist das Leistungsvermögen der Schule auf gleichbleibend hohem Niveau, die Leistungsdichte im oberen Notenbereich hat sich weiterhin erhöht. Mit anhaltendem Applaus und einem Luftballonregen zeigten Gäste und Schulgemeinde den Absolventen ihre Wertschätzung, bevor mit dem Song „Auf uns…“ von Andreas Bourani die Veranstaltung ihr Ende gefunden hat.

Zurück