Die neugegründete Umwelt-AG startet im neuen Schuljahr mit einer Sammelaktion. Initiiert von der Stadt Bad Nauheim und der Tourismusinformation, sammeln die AG-Mitglieder Althandys, die bei vielen Menschen ungenutzt in den Schubladen liegen. Die gesammelten Handys werden der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt (ZGF) gespendet und anschließend recycelt. Mit dem Erlös der Handy-Sammlung unterstützt die ZGF aktuell die Arbeit des Virunga Nationalparks in der Demokratischen Republik Kongo. Berggorillas zählen zu den vom Aussterben bedrohten Menschenaffen. Es gibt nur noch etwa 1000 Tiere, davon leben etwa 600 Berggorillas im Virunga Gebiet.

Medienbildung, Digitalpakt und Homeschooling sind immer noch in aller Munde. Kaum ein Tag in den Nachrichten vergeht ohne eines dieser Schlagworte. Schülerinnen und Schüler benötigen Kompetenzen, die sie befähigen, an der digitalisierten Welt erfolgreich teilhaben zu können. Lehrkräfte benötigen im gleichen Zuge Fähigkeiten und Fertigkeiten, um ihren Schützlingen den verantwortungsvollen Umgang mit der multimedialen Welt verständlich zu machen, aber auch vor den vielfältigen Gefahren im Netz zu warnen. Die digitale Infrastruktur macht nur Sinn, wenn ein geeignetes Medienentwicklungskonzept die Verzahnung aller Kompetenzen bündelt. Optimal ist es, wenn parallel Kenntnisse nicht nur durch Lehrkräfte sondern peer-to-peer aus Schülerhand kommuniziert werden. Gleichzeitig dürfen gerne auch die Eltern mit ins Boot geholt werden. Dies findet man so an der Solgrabenschule in Bad Nauheim.

Für zahlreiche Schülerinnen und Schüler beginnt heute mit dem Wechsel auf die weiterführende Schule ein neuer und spannender Abschnitt in ihrem Leben. Diesen besonderen Tag feiern die Mitglieder der Hessischen Landesregierung seit jeher mit einem Teil von ihnen, so auch Finanzminister Michael Boddenberg an der Solgrabenschule in Bad Nauheim: „Nachdem Ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, vor den Ferien noch einmal einen kurzen Probelauf an Eurer alten Schule absolvieren und Euch auf das neue Schuljahr vorbereiten konntet, geht es jetzt an die weiterführende Schule. Ich kann mir vorstellen, dass Ihr voller Vorfreude und aufgeregt zugleich seid. Bestimmt werdet Ihr Euch hier schnell zurechtfinden. Alles Gute“, wünschte der Finanzminister den Kindern.